head-pubA.jpg

Cura Aktiv – Der Pflegedienst
Albrecht & Claasen GbR

Beethovenstraße 34, 36043 Fulda

Ihr Ansprechpartner: 

Frau Irina Albrecht (Pflegedienstleitung)

Telefon: 0661 / 9 42 60 22
Telefax: 0661 / 9 42 60 33

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.cura-aktiv.de

 

Wir stellen uns vor:

Wir sind ein ambulanter Pflegedienst und versorgen unsere Kunden in Ihrem häuslichen Umfeld. Neben den Leistungen der Grund-und Behandlungspflege bieten wir hauswirtschaftliche Versorgung, Verhinderungspflege, stundenweise häusliche Betreuung und Alltagsbegleitung. Unser Pflegeteam besteht aus examinierten Pflegekräften, die eng mit unseren geschulten Betreuungskräften zusammenarbeiten. 

Einzugsgebiet:

Stadt Fulda mit allen Stadtteilen. Die Gemeinden Petersberg, Künzell, Neuhof, Hofbieber, Großenlüder, Eichenzell und Dipperz.

Beratung:

Wir beraten Sie kostenlos und individuell - besonders im Hinblick auf die Bedürfnisse Ihres Angehörigen mit eingeschränkter Alltagskompetenz und den damit einhergehenden Belastungen. Ebenso beraten wir Sie, wenn eine Ein- oder Höherstufung der Pflegestufe, sowie die Feststellung einer eingeschränkten Alltagskompetenz durch den medizinischen Dienst (MDK) der Pflegekassen ansteht.

Betreuungsangebote:

Unsere Betreuungskräfte sind geschult auf die besonderen Bedürfnisse demenziell erkrankter Menschen. Wir legen Wert auf Bezugspflege und Selbstbestimmung. Die Betreuung erfolgt im gewohnten Umfeld des Erkrankten und umfasst z.B. Beaufsich-tigung, Mobilisation, Begleitung bei Aktivitäten und Hobbys, Gesellschaftsspiele, Erinnerungspflege, Gedächtnisübungen usw.

Ambulante Pflege:

Wir versorgen unsere Klienten immer in Ihrem gewohnten Umfeld. Unsere Pflegekräfte arbeiten eng mit den Betreuungskräften zusammen und kommunizieren auf täglicher Basis eventuelle Veränderungen und/oder Auffälligkeiten des Patienten. Die Betreuung kann so immer auf die jeweilige Tagesform und die pflegerischen Bedürfnisse des Demenzkranken abgestimmt werden.

Verhinderungspflege:

Ist die pflegende Person wegen Urlaub, Krankheit oder anderen Gründen an der Pflege verhindert, wird die Versorgung in dieser Zeit von uns übernommen. Der Demenzkranke verbleibt in seiner gewohnten Umgebung und kann so die Abwesenheit seiner Bezugsperson besser verkraften. Verhinderungspflege kann erstmalig nach sechs Monaten bei der Pflegekasse beantragt werden.

A   A   A

Ihre Ansprechpartner:

Pflegestützpunkt
Landkreis Fulda
Herr Martin Kersting
Telefon: 0661 / 6006-692
E-Mail: pflegestuetzpunkt@
landkreis-fulda.de

Internet:
pflegestuetzpunkt-fulda.de

– Rat und Hilfe für Menschen mit einer Demenzerkrankung und deren pflegende Angehörige –
Das DemenzForum-Fulda ist eine Initiative von der Stadt und dem Landkreis Fulda